Glauben

dunkler glaube

Glauben

Ein geschickt arrangiertes Konstrukt Ist die Schöpfung

In jeder Ecke versteckt sich ein kleiner, bis an die Zähne mit Zorn und leidenschaftlichem Mut bewaffneter Gnom, der sich mit Händen und Füßen gegen ihre bestimmende Allmacht wehrt.

Gott, Buddha und all die lieben Götter sind versammelt in einem Ehrenrund um eine reich gedeckte und geschmückte Tafel und lächeln gütig über den Einfallsreichtum und die glühende Phantasie ihrer Geschöpfe und Kinder.

Diese werden jedoch bald in der Lage sein, die Macht ihrer Unsterblichkeit aufzuheben.

„Oh allmächtiger Vater! unterschätze die, die du geschaffen hast nie!“, wollte Jesus noch sagen, als er am Kreuz hing. Gott sei dank: Er hat kurz davor das Bewustsein verloren und nach der Auferstehung ist ihm dieser wichtige Gedanke leider entfallen.

Die Aufregung glüht im Kern der Emotion und die Angst mit ihr. Aus der Verschmelzung wird der Honigtau der Sehnsucht gebohren und umhüllt die Sinne ab dem 8. Aufwärts mit einem Tüllnebel, der die Verwesung meisterhaft tarnt.

Das schreit nach einer Revolution !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.